Der Name ist James, Das James

Der Name ist James, Das James

Neues Hauptquartier für Gäste: In Sonwik entsteht Das James Hotel, welches 2020 seine Türen öffnen wird. Unser Auftrag war es, vorab ein elegantes Corporate Design zu entwickeln.

Very well, ein gestandener Markenauftritt mit englischen Anleihen und einladender Eleganz war gefragt. Denn Das James tritt an, um Flensburgs Top-Adresse für (Familien-)Urlaub auf hohem Niveau zu werden. Das Projektteam brachte viele Elemente und Vorstellungen mit ins Briefing, aber der Teufel steckt bekanntlich im Detail.

Hotel-Schriftzug Das James in Sonwik.

Lizenz zur Einzigartigkeit

Der Name »Das James« stand von Beginn an fest. Fürs Logo war eine individuelle, handschriftliche Darstellung gefragt. Wir erstellten eine Auswahl von Schrifttypen und näherten uns darüber dem gewünschten Look. Letztlich wurde Buchstabe für Buchstabe, Rundung für Rundung und Strich für Strich bewertet und angepasst. Ergebnis: Ein einmaliger Schriftzug, dessen exakte grafische Ausarbeitung den Namen zur Bildmarke macht.

Logo-Geometrie vom Hotel Das James in Sonwik.

Codename Löwe

Der Löwe hat als Wappentier sowohl in England als auch in Schleswig-Holstein und Flensburg seinen Auftritt. Daher kam die Idee, ihn auch als Signet für Das James zum Einsatz zu bringen. Ein Illustrator hat den König der Tiere im Polygon-Stil entworfen und wir wiesen ihm seinen Platz im Gesamtauftritt zu.

Siegel vom Hotel Das James in Sonwik.

Schreiben und schreiben lassen

Für Fließ- und Headlinetexte wurden zwei charakterstarke Schrifttypen definiert. Dabei dient die Serifenschrift »Scotch« primär als Werkzeug für Überschriften, während die serifenlose »Poppins« hauptsächlich in Fließtexten Anwendung findet. Beide Fonts untermalen den englisch angehauchten Gesamtlook ideal.