Keine Schraube locker

Keine Schraube locker

Ein- und Ausbauanleitungen, Reisetipps, spannende Empfehlungen: Wir unterstützen die Augustin Group bei der strategischen Ausrichtung und Content-Produktion für den firmeneigenen Blog »Ducatoschrauber«.

Als einer der größten freien Spezialisten für Fahrzeugteile der Fiat-Gruppe in Europa verfügt die Augustin Group über geballtes Know-how – was das Unternehmen ihrer Kundschaft durch den »Ducatoschrauber« zur Verfügung stellt.

Verständlich und kollegial berät der Blog Fiat-Ducato-Fahrer*innen rund um ihren »Duci«. Dabei stehen Themenrelevanz und Leserfreundlichkeit an erster Stelle: So basieren die einzelnen Blogbeiträge oft auf realen Rückfragen oder Wünschen und verfügen über strukturierte Inhaltsverzeichnisse; das jeweils benötigte Werkzeug wird ebenso angegeben wie die ungefähre Dauer für den Ein, Um- oder Ausbau – so kann direkt mit dem Schrauben losgelegt werden.

Auf der richtigen Spur

Dabei sind es nicht nur der Ton und die Leserlichkeit, die den Wert des Blogs bestimmen: Strategische SEO-Analysen sowie tief greifende thematische Recherchen sorgen für sinnvolle Indexierungen durch Suchmaschinen und langfristigen Nutzen aufseiten der Besucher*innen.

Dabei schaffen konkrete Empfehlungen und Details eine vertrauenswürdige Informationsquelle. Die Themenwelt des Ducatoschraubers gestaltet sich zudem abwechslungsreich: ansprechende Anleitungen zu Ein-, Um- und Ausbauten, Apps rund ums Reisen im Wohnmobil, Hinweise zu Versicherungen etc. Wir behandeln genau die Themen, die Ducatofahrer*innen beschäftigen. Kurzum bietet ein Blogbeitrag allen Seiten einen Mehrwert – sowohl Leser*innen als auch Suchmaschinen.

4,8 weiße Bewertungssterne vor schwarzem Hintergrund.
Schwarze Besucherzahlen des Ducatoschrauber-Blogs der Augustin Group vor grauem Hintergrund.

Weiterentwicklung des Blogs

Die Anleitungen werden in der Werkstatt vor Ort durchgeführt und live von uns begleitet. Anhand unserer Beiträge samt Fotos können Leser*innen jeden Schritt verständlich nachvollziehen.

In regelmäßigen Treffen findet ein produktiver Austausch statt und es werden neue Ideen für das Format entwickelt. Dabei spielen auch Anfragen und Wünsche der Leser*innen eine große Rolle: Durch Kommentare und E-Mails haben Interessierte die Möglichkeit, Einfluss auf kommende Beiträge zu nehmen.

»visuellverstehen hat uns gezeigt, wie unternehmensübergreifende Teamarbeit mit Sinn und Verstand aussehen kann. Jede*r, der eine professionelle und umsichtige Agentur sucht, ist hier sehr gut aufgehoben.«