Blog

Schulterblick

Sieben Glückliche und ein Geburtstag

Das sprichwörtlich »verflixte siebte Jahr« liegt mit dem heutigen Tage hinter uns. Am 24. September 2012 wurde visuellverstehen ins Handelsregister eingetragen – und das wollen wir heute feiern.

Schließlich sind die vergangenen 2.556 Tage gespickt gewesen mit kreativer Arbeit, tollen Menschen und spannenden Projekten – einiges davon nachzulesen in unserem Blog. Wir sind sowohl stolz auf, als auch dankbar für die Erfolge, die wir als Team verbuchen konnten. Uns erscheint es daher nur passend, am eigenen Ehrentag etwas zurückzugeben. Deshalb können sich heute sieben gemeinnützige Vereine über eine kleine Aufmerksamkeit in Spendenform freuen:

Das visuellverstehen Team steht am Flensburger Hafen zum siebten Geburtstag und spendet an Vereine aus Flensburg und Umgebung
Sieben Geschenke zum siebten Geburtstag

Sportpiraten e. V.

Ohne sie ist Flensburgs Jugendszene kaum noch denkbar. Die Sportpiraten leisten fantastische Arbeit vor Ort und haben Flensburg quasi noch nebenbei zu einer internationalen Größe der BMX-Szene gemacht. Helm ab und vielen Dank!

Kultur entfaltet Talent e. V.

Kultur hat viele Formen. Allen gemein ist, dass sie eine Bereicherung sind. Jungen Menschen Zugang zu kulturellen Erlebnissen zu ermöglichen, ist daher das Hauptanliegen von Kultur entfaltet Talent. Dafür stellt der Verein unterschiedlichste Projekte auf die Beine. Wir sagen: Weiter so! 

Grün. Weiß. Bunt! TV Grundhof e. V.

Mehr Toleranz, Vielfalt und Gleichberechtigung: Wir haben bereits einen ganzen Blogbeitrag zu unserem Sponsoring der Initiative »Grün. Weiß. Bunt!« des TV Grundhof geschrieben. Daher an dieser Stelle nur noch einmal der Aufruf #machteuchbunt.

Flüchtlingshilfe Flensburg e. V.

Sie haben einen großen Anteil daran, dass Flensburg sich während der Flüchtlingskrise und bis heute als Stadt mit offenen Armen und beispielhaftem Engagement präsentiert. Das Team der Flüchtlingshilfe Flensburg e. V. hat mit wenig Mitteln und viel Energie Erstaunliches geleistet – und das möchten wir auch heute noch einmal wertschätzen. 

Kreisjugendring Schleswig-Flensburg e. V.

Als Interessenvertreter von Jugendgruppierungen und Verbänden im gesamten Kreisgebiet ist der Kreisjugendring Schleswig-Flensburg e. V. eine wichtige Institution. Seine Arbeit kommt engagierten Jungen und Mädchen von der Förde bis zur Schlei zugute. Vielen Dank für euren Einsatz! 

Förderverein Scheersberg e. V.

Die Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg gehört zu den Spitzenadressen, wenn es um Kultur- und Bildungsprojekte in der Region geht. Das ist auch dem 1997 gegründeten Förderverein Scheersberg e. V. zu verdanken, der vor allem die Jugendbildungsarbeit erhalten und ausbauen möchte. Gerne unterstützen wir euch und eure tolle Arbeit.

folkBALTICA e. V.

Bereits seit 2005 gehört das Festival der Folkmusik zu den jährlichen Kulturhighlights in der Region. Wir freuen uns, den federführenden folkBALTICA e. V. seit 2018 als Sponsor zu unterstützen – und wünschen uns viele weitere Jahre mit starken Konzerten und tollen Events.

Geschenkidee gesucht?

Wer uns zum 7. Geburtstag eine Freude machen möchte, ist eingeladen, sich anzuschließen. Einfach einen der Vereine auswählen und unter dem Betreff »visuellverstehen Geburtstag« ebenfalls spenden. Danke! 

Statamic-Präsentation
Fachbeitrag November 2020

Statamic-Präsentation

Als vorzeitige Bescherung für Freund*innen von Statamic und solchen, die es werden wollen, findet das vierte CMS Meet-Up Kiel am 1. Dezember zu eben jenem Laravel basierten Flat-File-CMS statt, welches dieser Tage für viel Gesprächstoff sorgt.

Artikel lesen
mitarbeitendeverstehen
Schulterblick November 2020

mitarbeitendeverstehen

Bei dem dritten Treffen zur Gemeinwohl-Bilanzierung haben wir uns selbst kritisch betrachtet und überlegt, inwieweit wir die Gemeinwohl-Kriterien intern bei unseren Mitarbeitenden erfüllen.

Artikel lesen
Geld ethisch gedacht
Schulterblick Oktober 2020

Geld ethisch gedacht

Nach der Analyse unserer Lieferkette ging es mit der Berührungsgruppe »Eigentümer*innen und Finanzpartner*innen« in die zweite Runde der Gemeinwohl-Bilanzierung

Artikel lesen