Blog

Unterwegs

Vi ses!

Guter Stoff: Zwischen Wind und Meer ging es für Malte und Timon diese Woche um Webshop, Kassensystem und Warenwirtschaft der Rømø Manufaktur.

Für den neuen Onlineshop werden sowohl die Warenwirtschaft – mit über 10.000 Stoffartikeln – als auch das Kassensystem, u. a. mit Barcode-Scanner, Bondrucker, Kundendisplay und einer App als Kassensoftware, umgestellt.

Das Stoffgeschäft der Rømø Manufaktur auf Rømø mit vielen bunten Stoffen und Mustern.
Timon Schönfeld und Malte Riechmann stehen zwischen den Stoffen des Stoffunternehmens Rømø Manufaktur.

Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der strukturierten Einordnung der Vielzahl an Artikeln, Warengruppen und Attributen in das neue System. Sämtliche Informationen aus dem vorherigen System werden möglichst verarbeitet und geordnet im neuen Shopware-System abgelegt. Alle Näh- und Stoffbegeisterten können sich schon auf den benutzerfreundlichen Onlineshop in drei Sprachen freuen.

Vielen Dank an Sybille, Jens und Team für die hervorragende Zusammenarbeit und tolle Arbeitsatmosphäre vor Ort. Wir haben uns bei euch auf der Insel sehr wohl gefühlt und kommen gern wieder.

Malte Riechmann und Timon Schönfeld lächeln am Strand auf Rømø trotz Wind und Kälte in die Kamera.
Eine Person geht am sonnigen und einsamen Strand von Rømø entlang.
Mehrere Regale mit Stoffballen in verschiedenen Farben der Rømø Manufaktur.
Hej Jonas.
Schulterblick April 2020

Hej Jonas.

Jonas wird uns und unsere Kund*innen in der technischen Koordination und Webentwicklung unterstützen – auf deutsch und dänisch. Wir freuen uns schon auf deinen Input. Hjertelig velkommen.

Olé Ole!
Schulterblick April 2020

Olé Ole!

Nach dem Abi aufgebrochen, um als Texter und Redakteur die Agenturwelten von Hamburg und Berlin zu erkunden. Danach freier Texter, nun zurück in der Heimatstadt – mit einem Schreibtisch gegenüber der einstigen Schule. Herzlich willkommen daheim!

Digitales Business in einer Woche
Fachbeiträge März 2020

Digitales Business in einer Woche

Die Entwicklung samt Go-live eines digitalen Geschäftsmodells muss nicht zwangsläufig Monate andauern – erste Erfolge können bereits nach kurzer Zeit live gehen und sukzessive erweitert werden.

Artikel lesen