Blog

Schulterblick

Grüner genießen

Kreativität und guter Geschmack sind zwei Zutaten, die wunderbar zusammen passen – deswegen gibt es bei uns einmal die Woche den »Salattag«.

Dieser gehört bei uns seit mehreren Jahren zum Agenturalltag. Früher schnippelten die Mitarbeitenden selbst. Es ging reihum, wer die Woche für grünen Genuss sorgt. Mit sieben Leuten war das okay – mit stetig wachsender Zahl an Kolleg*innen wurde es dann irgendwann mühsam*. Aber zum Glück haben wir ja Niels. Unser Koch und Hausmeister zaubert nun eben zweimal die Woche. Einen Tag gibt es warme Kost und den anderen ein gesundes Salatbuffet: Mal klassisch mit viel Grün, mal knackig mit gerösteten Nüssen, mal ausgefallen im »Buddha Bowl«-Style. Lecker ist es immer.

Unser Salatbuffett auf dem Tresen der Küche von visuellverstehen.
Die Mitarbeitenden von visuellverstehen bedienen sich am Salatbuffett.

Von Vorteil ist der »Salattag« aber nicht nur für unsere Ernährung (die sonst gerne mal pizza-lastig ausfällt), sondern auch für den Zusammenhalt. Denn wenn Niels zu Tisch ruft, essen wir alle gemeinsam. 

Appetit bekommen?
Wer gerne einmal als Gast bei unserem »Salattag« dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen. Kurze Mail an kontakt@visuellverstehen.de genügt.

* Die frei gewordenen Kapazitäten nutzen wir nun so, dass die Kolleg*innen nicht mehr mit Salat, dafür aber mit Nachtisch oder anderen kulinarischen Kleinigkeiten beglückt werden.

Erfahrungen teilen
Unterwegs Mai 2022

Erfahrungen teilen

In einen Dialog mit der Zukunft eintreten – darum ging es beim AgenturCamp in Frankfurt am 5. und 6. Mai. Sören war für uns vor Ort, um seine Erfahrungen mit den vielen anderen Teilnehmenden zu teilen und neue mit zurückzubringen.

Artikel lesen
Endlich wieder ausgeglichen
Schulterblick Mai 2022

Endlich wieder ausgeglichen

Auf Analyse und Bilanzierung ist nun der Ausgleich unserer CO2-Bilanz erfolgt – visuellverstehen ist rückwirkend ab 2021 klimaneutral.

Artikel lesen
klimabilanziert
Schulterblick März 2022

klimabilanziert

Der nächste Schritt unserer neuen Klimastrategie ist getan: Die Firma »CO2-positiv!« hat unsere Daten analysiert und Ergebnisse geliefert.

Artikel lesen