Agentur für barrierefreies Webdesign

Mit einer inklusiven Website stärken Sie nicht nur digitale Teilhabe, sondern erweitern auch Ihre Zielgruppe.

Unverbindliche Beratung

Ein Mitarbeitender der Agentur visuellverstehen arbeitet an einem Computer.
Eine Mitarbeiterin der Agentur visuellverstehen sitzt an ihrem Schreibtisch und schaut auf einen Laptop.
Ansicht der Website des Unternehmens Netzkontor auf einem Mobiltelefon.
Ein Mitarbeiter von visuellverstehen hält einen Zettel mit der Aufschrift „Barrierefreie Websites“ in der Hand. Er steht vor einer Glaswand, auf der beschriftete Papiere befestigt sind.
Ansicht der Website des Betriebs SP Maler auf einem Mobiltelefon, das auf einem Arbeitstisch liegt.

Wir machen Ihre Website für alle Menschen zugänglich

Die Herstellung von Barrierefreiheit auf Ihrer Website kann eine anspruchsvolle Aufgabe darstellen. Unser Ziel ist es, Ihrem Unternehmen oder Ihrer Organisation diese Herausforderung abzunehmen und sicherzustellen, dass Ihre Website für jede*n uneingeschränkt zugänglich ist. Denn für Menschen mit Behinderungen sind barrierefreie Websites mehr als nur eine Bequemlichkeit – sie sind eine Voraussetzung für eine gleichberechtigte Teilhabe am digitalen Leben.

Eine sinnvolle Investition

Große Schriftarten, klare Kontraste, eine durchdachte Navigation, verständliche Texte und die Möglichkeit, die Internetseite mit der Tastatur zu bedienen, machen die Interaktion für Menschen mit Behinderungen angenehmer. Doch damit nicht genug: Sie bieten allen Besuchenden ein besseres Nutzer*innenerlebnis. Auf diese Weise kann ein möglichst breites Publikum erreicht werden.

Ihre Partner*innen für mehr Web Accessibility

Unser erfahrenes Team stellt sicher, dass Ihre Website den geltenden rechtlichen Anforderungen und aktuellen Webstandards in Sachen barrierefreies Webdesign entspricht und sich darüber hinaus in Bezug auf Performance, Sicherheit, Design und Content von der Masse abhebt – egal, ob Sie einen neuen Webauftritt realisieren oder eine bestehende Internetseite optimieren möchten. Sprechen Sie uns einfach an und lassen Sie sich unverbindlich beraten!

Kontakt aufnehmen

Unsere Leistungen für mehr digitale Barrierefreiheit 

  • Beratung zur digitalen Barrierefreiheit: Unsere Expert*innen bieten fundierte Beratung und Schulungen an, um für die Bedeutung der barrierearmen Gestaltung von Websites zu sensibilisieren und entwickeln gemeinsam mit Ihnen das perfekte Konzept, um barrierefreies Webdesign zu implementieren.

  • Barrierefreie Website-Entwicklung: Unser Team ist darauf spezialisiert, Websites zu schaffen, die für alle zugänglich sind, unabhängig von individuellen Fähigkeiten oder Einschränkungen.

  • Umgestaltung bestehender Websites, um barrierefreie Standards zu erfüllen: Wir bieten einen umfassenden Accessibility-Audit an und entwickeln individuelle Lösungen, um Ihre bereits vorhandene Plattform zu optimieren.

  • Erstellung barrierefreier Website-Inhalte: Unsere Expert*innen prüfen, erstellen und optimieren Inhalte, um sicherzustellen, dass Ihre Botschaften für jede Zielgruppe klar verständlich und zugänglich sind.

  • Barrierefreiheit von Anfang an: Wir gestalten Marken, die auf einen barrierefreien Online-Auftritt ausgerichtet sind. So legen Sie den optimalen Grundstein für ein rundum gelungenes digitales Erlebnis Ihrer Besucher*innen.

visuellverstehen in der Agenturbetreuung bedeutet für uns konstante Verlässlichkeit, Qualität und Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

Jan Keirat – burgenta Partner

Was ist eine barrierefreie Website?

Viele Menschen stoßen im Internet auf Barrieren technischer, visueller oder redaktioneller Natur: Blinde Nutzer*innen benötigen passende Beschreibungen, um Fotos und Grafiken zuordnen zu können – sogenannte Alt-Attribute sowie Bildunterschriften. Außerdem bedarf es einer klaren Navigation mit korrekten Auszeichnungen, um Screenreaderfunktionen optimal nutzen zu können. Personen mit motorischen Einschränkungen sind hingegen auf eine einfache Bedienbarkeit von Websites angewiesen, Menschen mit Lernschwierigkeiten auf Texte in Leichter Sprache.

Eine barrierefreie Website ermöglicht es allen Besuchenden, problemlos auf eine Internetseite zuzugreifen und ihre Inhalte zu erschließen. Dabei gilt es zu beachten, dass der Begriff „barrierefrei“ nicht ganz zutreffend ist. Denn Barrieren werden immer in einem gewissen Maße vorhanden sein, sodass es eine barrierefreie Website im eigentlichen Sinne nicht geben kann. Das Ziel besteht also vielmehr darin, Internetauftritte so barrierearm wie möglich zu gestalten, um Nutzer*innen ein bestmögliches digitales Erlebnis zu bieten.

Warum sollte eine Internetseite barrierefrei sein?

Inklusivität im Webdesign ist mehr als nur eine Anforderung; es ist eine Verpflichtung, eine Chance und eine Bereicherung für alle. Jede Website sollte ein Ort sein, an dem Besuchende sich unabhängig von ihren Fähigkeiten willkommen und wertgeschätzt fühlen. Doch barrierefreie digitale Angebote helfen nicht nur vielen Nutzer*innen dabei, sich eigenverantwortlich und unabhängig im Internet bewegen zu können. Auch für Betreiber*innen einer Website gibt es zahlreiche Gründe, digitale Barrieren zu minimieren.

Vorteile digitaler Barrierefreiheit im Überblick

  • Digitale Teilhabe ermöglichen

    Mit einer Website ohne Barrieren, die für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen – etwa einer Sehbehinderung, Hörbehinderung oder motorischen Beeinträchtigung – zugänglich ist, leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Inklusion. Aber nicht nur Personen mit Behinderungen profitieren von barrierefreien digitalen Angeboten. Auch ältere Menschen oder Personen, deren Erstsprache nicht Deutsch ist, können sich auf barrierefreien Websites besser orientieren. So ermöglichen Sie zahlreichen Personen, sich autonom im Internet zu bewegen und ihr Leben auch digital selbstbestimmt zu führen, ohne auf Hilfe angewiesen zu sein.

  • Kund*innenzufriedenheit stärken

    Mit einer sinnvoll strukturierten Website, zweckmäßigen Überschriften in korrekter Reihenfolge, verständlichen Texten und schnellen Ladezeiten bieten Sie Ihren Besuchenden eine gute User Experience und steigern das Vertrauen in Ihre Marke. Ein weiterer Vorteil: Mit einer barrierefreien Website ist sichergestellt, dass die Internetseite in jedem Fall nutzbar ist – auch, falls einmal die Maus kaputt gehen sollte oder sich den Besuchenden andere Stolpersteine in den Weg stellen.

  • Reichweite erhöhen

    Durch einen barrierefreien Online-Auftritt erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Botschaft erheblich und haben die Möglichkeit, mehr Kund*innen zu generieren. So verleihen Sie Ihrer Marke einen Wettbewerbsvorteil und öffnen Türen zu neuen Märkten und Chancen.

  • Nutzung für Smartphones und Tablets optimieren

    Durch eine gut lesbare Schrift, kontrastreiche Farben und Untertitel für Videos wird das mobile Surfen auf Ihrer Website für sämtliche Nutzer*innen angenehmer. 

  • SEO-Performance verbessern

    Eine barrierefreie Website erfüllt viele Anforderungen der Suchmaschinenoptimierung – die Voraussetzung für ein gutes Google-Ranking. In diesem Fachbeitrag erfahren Sie, wie Sie Ihre Website mit sieben konkreten Maßnahmen inklusiver gestalten und sie gleichzeitig für Suchmaschinen optimieren.

  • Gesetzliche Anforderungen erfüllen

    Im gesellschaftlichen Diskurs nimmt das Bewusstsein für digitale, diskriminierungsfreie Teilhabe stetig zu. Und auch von rechtlicher Seite werden immer mehr Anforderungen an die Barrierefreiheit von Websites und Apps gestellt: Behörden sind bereits dazu verpflichtet, ihre Webangebote barrierefrei zu gestalten – durch das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz werden ab Sommer 2025 auch zahlreiche Unternehmen in die Pflicht genommen. Wer sich rechtzeitig mit dem Thema auseinandersetzt, ist im Vorteil.

  • Vorausschauend sein

    Durch barrierefreies Webdesign schaffen Sie nachhaltige digitale Erlebnisse und Produkte, die langfristig nutzbar sind. Ein Beispiel: User*innen, deren Sehfähigkeit mit dem Alter abnimmt, können Ihre Website durch angemessene Schriftgrößen weiterhin nutzen. Bestehende Kund*innen können mit anderen Worten auch Kund*innen bleiben, sollten sie temporär oder langfristig beeinträchtigt werden.

Digitale Accessibility: So wird eine Website inklusiv

Digitale Barrierefreiheit ist ein komplexes Thema – denn bei der Implementierung eines barrierefreien Webdesigns müssen viele verschiedene Zielgruppen mit unterschiedlichen motorischen, visuellen und auditiven Bedürfnissen und Voraussetzungen berücksichtigt werden. Daher ist barrierefreies Webdesign viel mehr als die Einhaltung von Richtlinien und Standards. Es geht darum, eine digital zugängliche Umgebung zu gestalten, die für jeden Menschen unabhängig von Fähigkeiten oder Einschränkungen nutzbar ist.

Wahre Inklusivität liegt mit anderen Worten in einer Vielfalt von Gedanken, Bedürfnissen und Perspektiven. Um sicherzustellen, dass eine Website von allen Menschen in Anspruch genommen werden kann, müssen in den Bereichen Entwicklung, Design und Content daher eine Vielzahl von Faktoren berücksichtigt werden.

Unser Leitfaden für digitale Barrierefreiheit fasst zusammen, welche Punkte wichtig sind, um Online-Angebote so barrierearm wie möglich zu gestalten.

Sie möchten sich einen ersten Eindruck vom Stand der Barrierefreiheit Ihrer Website verschaffen? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen Accessibility-Schnellcheck.

Barrierefreiheit von Anfang an mitdenken

Um Barrierefreiheit bestmöglich auf einer Website implementieren zu können, sollte sie bereits bei der Gestaltung des Corporate Designs eine Rolle spielen, da dieses direkten Einfluss auf das Design einer Website hat. Nur so kann beispielsweise eine optimale, barrierearme visuelle Darstellung gewährleistet werden, ohne nachträglich Farben zu ändern oder anderweitig vom existierenden Corporate Design abweichen zu müssen.

Unverbindliche Beratung

Gesetzliche Anforderungen an barrierefreies Webdesign

Barrierefreies Webdesign ist mehr als nur eine Option – es ist gesetzlich vorgeschrieben! Denn durch das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) sind Bundesbehörden und öffentliche Einrichtungen dazu verpflichtet, Ihre Online-Angebote barrierefrei zu gestalten. Die Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) hält fest, welche Regeln dabei gelten und verweist wiederum auf die Web Content Accessibility Guidelines. Bestimmungen für Behörden der Bundesländer sind in individuellen landesspezifischen Gesetzen geregelt.

Das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz

Mit dem Inkrafttreten des 2021 verkündeten Barrierefreiheitsstärkungsgesetzes (BFSG) – der deutschen Implementierung des European Accessibility Act (EAA) – werden auch verschiedene private Anbieter*innen dazu verpflichtet, ab dem 28. Juni 2025 bestimmte Produkte und Dienstleistungen barrierefrei zur Verfügung zu stellen. Zu ihnen zählen unter anderem E-Books, Bankgeschäfte, bestimmte Personenbeförderungs- oder Mediendienste sowie Terminbuchungen und der Online-Handel.

Weitere Infos zum Gesetz finden sich in unserem Blogbeitrag Barrierefreiheitsstärkungsgesetz: Fristen, Pflichten und warum es wichtig ist.

Über visuellverstehen

Ob Website, App oder Onlineformular: Wir möchten, dass unsere Produkte für alle Menschen zugänglich sind. Darum spielt die Web-Accessibility für visuellverstehen bei der Realisierung digitaler Angebote von Anfang an eine Rolle und umfasst die Kompetenzen unterschiedlicher Gewerke, die alle für das Thema sensibilisiert sind – von der Projektleitung über Content und Design bis zur Programmierung. Schließlich ist eine ganzheitliche Herangehensweise an barrierefreies Webdesign unerlässlich, um die digitale Inklusion zu fördern.

Unser Team, bestehend aus UX/UI-Designer*innen, Entwickler*innen und Texter*innen, arbeitet bei der Realisierung einer Website Hand in Hand zusammen, um das beste Ergebnis zu gewährleisten. Eine feste Ansprechperson in der Projektleitung sorgt indessen dafür, dass Sie als Kund*in stets Fragen stellen können und über den aktuellen Stand ihres Web-Projekts informiert sind. Um sicherzustellen, dass Kosten und Nutzen in einem ausgewogenen Verhältnis stehen, wird dabei selbstverständlich auch Ihr Budget immer genau im Auge behalten.

So profitieren Sie durch eine Zusammenarbeit mit unserer Agentur

  • Maßgeschneiderte Lösungen: Jedes Unternehmen ist einzigartig. Deshalb entwickeln wir individuelle barrierefreie Webdesign-Lösungen, die genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

  • Fachwissen und Erfahrung: Wir kennen die Compliance-Standards und die bewährten Methoden, um Ihre Website für alle zugänglich zu machen.

  • Klare und offene Kommunikation: Wir hören Ihnen genau zu und erklären immer, was wir tun – und warum. So wissen Sie stets, wie sowohl Ihre als auch unsere Ressourcen eingesetzt werden.

  • Effizienz: Wir verstehen, dass Ihre Zeit wertvoll ist. Dank effizienter Prozesse und unserem Know-how können wir Barrierefreiheit auf Ihrer Website ohne unnötigen Aufwand umsetzen.

  • Verantwortungsbewusstsein: Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt spielt bei visuellverstehen seit Gründung eine entscheidende Rolle. Als gemeinwohlbilanzierte und klimakompensierte Agentur legen wir nicht nur Wert auf erstklassige Arbeit, sondern auch darauf, wie wir sie umsetzen.

Kontakt aufnehmen

Projektablauf mit unserer Agentur: Ihr Weg zur digitalen Barrierefreiheit

  • 1. Kennenlernen

    Eine Zusammenarbeit mit unserer Agentur für barrierefreies Webdesign beginnt mit einer umfassenden Beratung. Wir möchten Ihr Unternehmen verstehen, Ihre Ziele kennenlernen und gemeinsam die Vision für Ihre barrierefreie Website entwickeln. Dabei steht der Mensch im Mittelpunkt, denn nur durch ein tiefgehendes Verständnis können wir maßgeschneiderte Lösungen bieten.

  • 2. Analyse und Konzeption

    Nachdem unsere Expert*innen eine umfassende Analyse durchgeführt und Barrieren sowie Chancen für verbesserte Zugänglichkeit identifiziert haben, entwickeln wir ein maßgeschneidertes Konzept, das Ihre Website zu einem inklusiven Raum für alle macht.

  • 3. UX/UI Design

    Unsere kreativen Köpfe verwandeln Konzepte in Screendesigns, die nicht nur schön aussehen, sondern auch nahtlos mit der funktionalen Seite Ihrer barrierefreien Website harmonieren. Das Credo: Jedes Element soll die Benutzer*innenfreundlichkeit fördern und jeder Besuch auf der Website ein angenehmes Erlebnis sein, unabhängig von individuellen Bedürfnissen. Um sicherzustellen, dass die Designs nicht nur unseren Standards, sondern vor allem auch Ihren Erwartungen gerecht werden, setzen wir auch in dieser Phase auf eine enge Zusammenarbeit.

  • 4. Entwicklung

    Hier wird die Vision zur Realität. Unsere Entwickler*innen setzen die barrierefreien Designs in leistungsstarke und zugängliche Websites um. Beispiele hierfür sind die programmatische Gestaltung von barrierefreien Formularen, die jeder Nutzerin und jedem Nutzer eine reibungslose Interaktion ermöglichen, sowie die Integration von screenreaderkompatiblen Funktionen.

  • 5. Content-Erstellung

    Inklusiver Content ist entscheidend für eine barrierefreie Website. Von Texten über multimediale Inhalte bis hin zu alternativen Texten: Unsere Content-Expert*innen vermitteln Ihre Botschaften so, dass sie von allen wahrgenommen und verstanden werden können.

  • 6. Testing und Launch

    Vor dem Livegang einer Internetseite führen wir umfassende Barrierefreiheitsprüfungen durch, um sicherzustellen, dass Ihre Website für alle zugänglich ist. Dazu gehört unter anderem das Testen der geräteunabhängigen Bedienung auf allen Endgeräten (Desktop, Mobilgeräte, Screenreader, Braillezeilen). Erst wenn jede Hürde genommen und Ihr Feedback umgesetzt ist, erfolgt der Launch.

  • 7. Betreuung

    Unsere Zusammenarbeit endet nicht mit dem Launch – denn Barrierefreiheit erfordert kontinuierliche Pflege. Wir bieten Schulungen für Ihr Team an, um sicherzustellen, dass neue Inhalte barrierefrei sind. Außerdem stellen wir Ihnen laufend Updates und Wartungsdienste bereit, um die Konformität Ihrer Website sicherzustellen.

FAQ: Fragen an eine Agentur für barrierefreies Webdesign

  • Was macht eine Agentur für barrierefreies Webdesign?

    Eine Agentur für barrierefreies Webdesign sorgt dafür, dass Websites so gestaltet und entwickelt werden, dass sie für alle Besuchenden, einschließlich Menschen mit Behinderungen, zugänglich und nutzbar sind. Dies beinhaltet die Umsetzung von verschiedenen Maßnahmen in den Bereichen Design, Entwicklung und Content, um Barrieren zu minimieren und sicherzustellen, dass alle Inhalte und Funktionen auf der Website für jede*n leicht verfügbar sind.

  • Gibt es einheitliche Richtlinien für barrierefreies Webdesign?

    Mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG), die durch das World Wide Web Consortium (W3C) etabliert wurden, gibt es klare Standards, um sicherzustellen, dass Websites und digitale Dienste für Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten nutzbar sind; Im Oktober 2023 wurde WCAG 2.2 veröffentlicht, für die harmonisierte Europäische Norm EN 301 549 ist aktuell allerdings noch WCAG 2.1 bindend.

    Die WCAG-Richtlinien definieren vier Prinzipien für barrierefreie Websites – Wahrnehmbarkeit, Bedienbarkeit, Verständlichkeit und Robustheit – sowie drei Konformitätsstufen; A, AA und AAA. In den meisten Fällen wird empfohlen, ein Erreichen der Stufe AA anzustreben, da sie ein ausgewogenes Verhältnis zwischen einem guten Grad an Barrierefreiheit und Praktikabilität darstellt. Beispiele für Anforderungen der Stufe AA sind die Bereitstellung zugänglicher Steuerelemente für Formulare, die Gewährleistung eines ausreichenden Kontrasts für Text und Bilder sowie die Bereitstellung von Navigationshilfen und Sprunglinks.

  • Beeinflusst barrierefreies Webdesign das Design und die Ästhetik unserer Website?

    Barrierefreies Design kann definitiv stilvoll und ästhetisch ansprechend sein. Unsere Expert*innen kombinieren kreative Gestaltung mit zugänglichen Elementen, um sicherzustellen, dass das Design sowohl ansprechend als auch benutzer*innenfreundlich ist.

  • Was kostet eine barrierefreie Internetseite?

    Die Kosten für einen barrierefreien Webauftritt variieren je nach Umfang und Komplexität des Projekts. Eine transparente und faire Preisgestaltung ist für uns selbstverständlich. Nachdem wir Ihre Anforderungen eingehend analysiert und Ihre individuellen Bedürfnisse verstanden haben, erstellen wir gerne ein Angebot, das nicht nur Ihren Ansprüchen gerecht wird, sondern auch sicherstellt, dass das Projekt im finanziellen Rahmen bleibt.

  • Gibt es Förderprogramme für digitale Barrierefreiheit?

    Die Aktion Mensch bietet gemeinnützigen Organisationen finanzielle Unterstützung für vielfältige Projekte, die Barrieren sowohl physisch als auch online minimieren. Auch die Entwicklung einer barrierefreien Website kann unterstützt werden. 

    Mehr zu den Fördermöglichkeiten

  • Wie lange dauert es, bis eine Website barrierefrei ist?

    Die Dauer, um eine Website barrierefrei zu gestalten, hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel der Größe und Komplexität der Website, dem aktuellen Stand der Barrierefreiheit und den Anforderungen an die Konformität. In der Regel nimmt die Umsetzung barrierefreier Maßnahmen einige Wochen in Anspruch. Nach einer eingehenden Analyse Ihres Web-Projekts können wir Ihnen einen zeitlichen Rahmen für die Entwicklung beziehungsweise Anpassung Ihres Internetauftritts nennen.

Digitale Barrierefreiheit in der Praxis

Unsere Insights zum Thema Web-Accessibility

  • Bilanziert
  • Überdurchschnittlich
  • Veröffentlicht
  • Mitglied
  • Klimakompensiert
  • Mitglied
  • Official
  • Official
  • Zertifiziert
  • Kooperation

Weitere Insights

Unser Newsletter „Funke“ mit spannenden Insights von und über uns.

Jetzt abonnieren